Pflanzenphysiologie

Arbeitsgruppe Prof. Dr. Jürgen Kesselmeier

Unsere Gruppe fügt sich mit botanischen, pflanzenphysiologischen, phykologischen und anderen biologischen Themen in die Abteilung Biogeochemie ein. Wir untersuchen zum Beispiel die Rolle der terrestrischen und marinen Lebewesen (Biota) als Quelle von klimatisch bedeutenden Spurengasen. Uns interessiert besonders der Austausch von Spurengasen zwischen Boden und Vegetation mit der Atmosphäre. Hierbei fokussieren wir uns sowohl auf reaktive Gase, die für die chemischen Prozesse der Atmosphäre wichtig sind, als auch auf langlebigere Spurengase, die Strahlung absorbieren und so  den Treibhauseffekt beeinflussen.

Aktuell befassen wir uns unter anderem mit dem Austausch von Nicht-Methan-Kohlenwasserstoffen (non methane hydrocabons, NMHC) und flüchtigen organischen Verbindungen (volatile organic compounds, VOCs) wie Monoterpene, Isopren, oxidierte Verbindungen, Säuren und Aldehyde und von reduzierten Schwefelverbindungen wie H2S, COS, CH3SH, DMS, CS2 zwischen Bio- und Atmosphäre. Hierbei sind wir der Rolle von Bodenlebewesen, Algen, Cyanobakterien, Flechten, Moosen und der höheren Vegetation auf der Spur. Begleitende Arbeiten umfassen Untersuchungen von Photosynthese, Atmung, Transpiration und enzymatischer Prozesse der einzelnen Lebewesen.