Gästeprogramm

Wissenschaftliche Diskussion während des Postertags, der einmal pro Jahr stattfindet.
Wissenschaftliche Diskussion während des Postertags, der einmal pro Jahr stattfindet.

Das Max-Planck-Institut für Chemie bietet Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland die Möglichkeit, für einige Zeit als Gast am Institut tätig zu sein. Sie können die herausragende Infrastruktur des Institutes nutzen und sich vor Ort mit internationalen Fachkollegen austauschen.  

Als Teilnehmer an unserem Gästeprogramm erhalten Sie einen Arbeitsplatz am Institut und werden in allen Belangen des täglichen und wissenschaftlichen Lebens unterstützt. Sie sind außerdem herzlich willkommen, sich aktiv am akademischen und sozialen Institutsleben zu beteiligen.

Zu unseren Gästen zählen Wissenschaftler internationaler Kooperationspartner wie z. B. der Chinese Academy of Sciences (CAS) sowie zahlreicher weiterer Einrichtungen und Zuwendungsgeber (DAAD, Alexander von Humboldt-Foundation, etc.).

Arbeiten Sie an einem Forschungsprojekt, das zum Portfolio des Institutes passt und sind Sie an unserem Gästeprogramm interessiert, sprechen Sie uns an.

Fördermöglichkeiten innerhalb des Gästeprogramms

Sollten Sie nicht über eine externe Finanzierung verfügen, besteht die Möglichkeit der Förderung durch ein Stipendium der Max-Planck-Gesellschaft. Die maximale Förderdauer dieser Stipendien beträgt für promovierte Wissenschaftler zwei Jahre und für Doktoranden sechs Monate. Während dieser Zeit stehen Ihnen alle wissenschaftlichen Einrichtungen sowie der zugehörige Support in vollem Umfang zur Verfügung, um an Ihrem Projekt zu arbeiten.

Wenn Sie Interesse an einem Gastaufenthalt in unserem Institut haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Weiterführende Informationen zum Aufnahmeverfahren in das Gästeprogramm finden Sie hier.

Doktoranden

Die Möglichkeit eines Gastaufenthaltes steht selbstverständlich auch Doktoranden offen. Dabei können Doktoranden bis zu sechs Monaten mit einem MPG-Stipendium gefördert werden. Wir möchten damit bewusst Nachwuchswissenschaftlern bereits in einer frühen Qualifizierungsphase die Chance zum Austausch und zur Vernetzung in einem einzigartigen und internationalen Umfeld bieten. Der Aufenthalt ist auch in Begleitung eines bereits etablierten Wissenschaftlers, der am Gästeprogramm teilnimmt, möglich. Näheres zum Bewerbungsverfahren für das Gästeprogramm finden Sie hier.

Sollten Sie Interesse an einer Promotion an unserem Institut haben, finden Sie Informationen zu unserem Graduiertenprogramm hier.