Teilnahmebedingungen

Fototour in den Max-Planck-Instituten in Mainz am 14. September 2018

Allgemeine Bedingungen

1. An der Fototour können Amateure und semiprofessionelle Fotografinnen und Fotografen ab 18 Jahren teilnehmen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

2. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung und Chemie und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

3. Die Teilnahme ist kostenlos. Für eventuelle Reise- und Übernachtungskosten kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst auf.

4. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unsere Teilnahmebedingungen.

5. Sie können mit Ihren Fotos am Fotowettbewerb: „Forschung im Fokus“ teilnehmen. Dazu reichen Sie maximal 6 Fotos bis zum 23. September 2018 auf einer online Plattform ein. Alle Wettbewerbsfotos müssen während der Fototour aufgenommen werden.

6. Fotos werden ausschließlich digital angenommen. Dafür wird Ihnen ein upload-Link zur Verfügung gestellt.

7. Die Fotos sollen mit folgenden Parametern eingereicht werden:
•    Jpg-Format in geringer Kompression oder tif-Format
•    Eine der beiden Kantenlängen jedes Fotos sollte mindestens 4000 Pixel betragen.
•    Pro Datei maximal 20 MB
•    Der Dateiname pro Bild sollte lauten: mpi_vorname_name_Bildtitel.jpg bzw. .tif  
•    Die Bilder dürfen digital nachbearbeitet werden.

8. Zusätzliche Fotoausrüstung wie Stative und Blitzlicht ist zugelassen. Ausgenommen davon sind Beleuchtungsanlagen und Kameradrohnen. Bitte achten Sie bei der Auswahl der Ausrüstung unbedingt auf Handlichkeit, da es teilweise sehr eng an den Aktionsorten ist, die Sicherheit von Menschen und Anlagen gewährleistet und die Belange der anderen Fotografinnen und Fotografen ebenfalls berücksichtigt werden müssen.

9. Nicht alle Bereiche können mit einem Fahrstuhl oder Rampen erreicht werden.
 
Hinweise zum Recht am eigenen Bild
1. Wir werden bei der Veranstaltung fotografieren und darüber berichten. Mit Ihrer Teilnahme an der Fototour, willigen Sie ein, dass wir diese Fotos unentgeltlich veröffentlichen dürfen. Sie erklären sich mit der Veröffentlichung von Bildern Ihrer Person einverstanden, ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung bedarf.

2. Wenn Sie von uns oder anderen Fototour-Teilnehmern nicht fotografiert werden wollen, dann teilen Sie das bitte dem jeweiligen Fotografen unmittelbar und unmissverständlich mit.

Verwendung Ihrer Bilder
1. Alle in den beiden Max-Planck-Instituten gemachten Fotos dürfen von Ihnen oder Dritten nicht kommerziell genutzt werden. Mit der Teilnahme am Fotowettbewerb versichern Sie, dass Sie die eingereichten Fotos selbst gemacht haben und stimmen gleichzeitig zu, dass das MPI-C und MPI-P Ihre Fotos zur nichtkommerziellen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzen dürfen.

2. Wir werden uns bemühen, die Fotografin/den Fotografen in Veröffentlichungen anzugeben, können dieses jedoch nicht für jede Fotonutzung garantieren.
 
Haftung
1. Sie nehmen an der kostenlosen Fototour auf eigene Gefahr teil. Das MPIC/MPIP übernimmt keine Haftung. Sie werden auf der Tour von ortskundigem Personal begleitet und halten sich an die Anweisungen der MPI-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Jury und Preise
1. Eine Jury wählt aus den eingereichten Wettbewerbsbildern die schönsten Fotos für eine Ausstellung aus und bestimmt daraus die besten drei Fotos. Die Jury setzt sich aus Vertretern von Kunst und Wissenschaft zusammen:
•    Prof. Dr. Konrad Wolf – Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Rheinland-Pfalz
•    Michael Ebling – Oberbürgermeister der Stadt Mainz
•    Carsten Costard – Professioneller Fotograf
•    Prof. Dr. Ulrich Pöschl – Geschäftsführender Direktor Max-Planck-Institut für Chemie
•    Prof. Dr. Kurt Kremer – Geschäftsführender Direktor Max-Planck-Institut für Polymerforschung

2. Preise:
Die Fotografinnen und Fotografen der besten 3 Bilder gewinnen einen exklusiven Fotokurs mit Technik- und Architekturfotografen Carsten Costard.

3. Die Bekanntgabe der Preisträgerinnen und Preisträger erfolgt am 29.Oktober 2018 im Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

5. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.