Tag der offenen Tür und KinderUni-Familientag am 18. August

Mainz, 8. August 2019

Am 18. August öffnet das Max-Planck-Institut für Chemie seine Türe für wissbegierige Besucher. Zwischen 14 und 17 Uhr werden im Foyer und in den Laboren der Forschungseinrichtung spannende Experimente durchgeführt. Gleichzeitig findet auf dem Parkplatz am Duesbergweg der KinderUni- und Familientag statt. Auch das Max-Planck-Institut für Polymerforschung hat an diesem Tag seinen Tag der offenen Tür.

Vor dem Institut können die Gäste mehr über die Rolle der Ozeane bei der globalen Erwärmung erfahren und herausfinden, wie die Ozeanversauerung funktioniert. Im Labor können die Besucher an einer Riechbar ihren Geruchssinn testen, ihre Sonnenbrillen auf Durchlässigkeit von UV-Licht prüfen, erfahren wie Sternenstaub analysiert wird oder ihre eigene Erdkugel aus Papier basteln. In der institutseigenen Werkstatt zeigen Mitarbeiter, wie komplexe Werkstücke mithilfe vom 3-D-Drucker angefertigt werden.

Zudem erfahren die Besucher, wie Wetterballons funktionieren und was aus dem Ozonloch geworden ist. Parallel zu den Laborführungen bietet das Institut Vorträge an, unter anderem zu den Themen Klimawandel, Luftverschmutzung und Gesundheit sowie Satellitenbeobachtungen.

Das Programm im Detail:

Vor dem Gebäude:
Mitmachaktion: Wie wichtig sind Ozeane für den Klimawandel? Und wie funktioniert die Ozeanversauerung?
Wetterballon: Wie funktioniert ein Wetterballon und was kann man alles damit messen?

EG Foyer:
Station Computersimulationen: Wie steigt die globale Temperatur mit der Zeit an? Und wie viel Feinstaub wird es im Jahr 2050 geben? (AG Pozzer)
Bastelaktion: Bastel dir deine eigene Erdkugel (AG Pozzer)

EG links
Laborführung: Wie funktioniert ein Elektronenmikroskop und was ist ein NanoSIMS? (AG Hoppe)

EG Seminarräume:
15 Uhr: Vortrag: Kinder helfen dem Klima: Was jeder von uns machen kann, um den Klimawandel zu bremsen? (Prof. Ralf Schiebel)
15.30 Uhr: Vortrag: Schadstoffemissionen, Atmosphäre und Gesundheit (Prof. Jos Lelieveld)
16 Uhr: Vortrag: Wie misst man Stickoxide mit Satelliten? Und was können wir daraus lernen? (Dr. Steffen Beirle)
16.30 Uhr: Vortrag: Mit dem Forschungsflugzeug bis in 20 km Höhe: Die hohen Monsunwolken über dem Himalaya (Prof. Stephan Borrmann)

EG Werkstatt
3D-Druck-Vorführung: Wie entstehen komplexe Werkstücke?

1.OG
Mitmachaktion: Extrahiere die DNA einer Tomate! (AG Fröhlich)

2. OG
Station Ozonloch: Was ist das Ozonloch und wie hat sich es mit der Zeit entwickelt? (Dr. Christoph Brühl)

3.OG
Mitmachaktion: Teste deinen Geruchssinn in der Riechbar oder lass uns raten, was für ein Bonbon du gegessen hast? (AG Williams)
Mitmachaktion: Sonnenbrillentest: Wie viel UV-Licht kommt durch eine Sonnenbrille? (AG Crowley)
Mitmachaktion: Wie gefährlich ist Passivrauchen? (CO-Test) (AG Fischer)