Forscherkarte

Was schwebt so alles in der Luft?

7. September 2021

Wissenschaftliches Experiment für junge Nachwuchsforscherinnen und -forscher

Mit Forscherkärtchen und einer kurzen Versuchsanleitung zum Thema „Was schwebt so alles in der Luft“ haben wir vom Max-Planck-Institut für Chemie die Mainzer Science Box bestückt.

Mit dem einfachen Experiment kannst du auf dem Klebestreifen Schwebstoffe in der Luft sammeln. Die beigelegte Lupe hilft dir, das Ergebnis zu betrachten. Wenn du wissen willst, was du auf dem Klebestreifen zu sehen bekommen wirst, schau dir gerne unsere Beispiele an. Du findest Fotos, die wir einmal mit einer einfachen Handy-Kamera aufgenommen haben und  im Vergleich dazu mit einem hochwertigen Lichtmikroskop.

Fotobeispiele findest du, wenn du einfach hier herunterscrollst oder

auch in unserer Bildergalerie: Forscherkarte Bildergalerie Beispiele

Am besten klickst du immer in das jeweilige Bild, dann öffnet sich automatisch eine größere Ansicht und eine Erklärung zum Bild.

So sieht eine Forscherkarte aus, die wir im Wohnzimmer auf einer TV-Bank ausgelegt haben. Dem Klebestreifen haften Hausstaub und Hundehaare an. Die Aufnahmen oben haben wir mit dem Handy gemacht, die Aufnahmen links und rechts unten mit dem Lichtmikroskop.
Die Forscherkarte haben wir am Auspuff eines Autos befestigt.

Du siehst Aufnahmen mit der Handykamera (oben) sowie Aufnahmen mit dem Lichtmikroskop (unten).
Auf diesem Forscherkärtchen siehst Du die Pollen von Sonnenblumen - links und rechts oben mit dem Handy aufngenommen, unten mit dem Lichtmikroskop.
Und so kann es in einem Einfamilienhaus unter dem Bett aussehen: Zu sehen sind hier Hausstaub und Hundehaare - einmal oben, mit der Handykamera aufgenommen und rechts und links unten mit dem Lichtmikroskop.

 

 

Aufnahmen der Forscherkarte, ausgelegt auf einem Fensterbrett (außen). Zu sehen sind Pollen von Blumen und Straßenstaub. Die oberen Biler wurden mit dem Handy aufgenommen, die unteren mit unserem Lichtmikroskop.
Zur Redakteursansicht