Impressionen vom Wissenschaftsmarkt 2011

1

Die Eröffnungsveranstaltung des Wissenschaftsmarktes.
Frank Wittig vom SWR interviewte den Mainzer Oberbürgermeister
Jens Beutel, die rheinlandpfälzische Wissenschaftsministerin
Doris Ahnen und den Vorsitzenden des Lenkungsausschusses
von Wissenschaft im Dialog Prof. Dr. Gerold Wefer.

2

Zum Auftackt des Wissenschaftsmarkts stellte der SWR verschiedene
Wissenschaftsthemen vor.
Darunter war auch ein Interview mit Dr. Ulrich Pöschl.

3

Die Zelte des Wissenschaftsmarkts auf dem Gutenbergplatz vor
dem Mainzer Staatstheater.

4

Beim MoLa-Team konnten man die Messungen live verfolgen und
sich über die Details der Messinstrumente informieren.

5

Das aufgebaute mobile Labor MoLa vom Max-Planck-Institut für Chemie.
Gruppenleiter Dr. Frank Drewnick erläutert die Funktionsweise.

6

Das aufgebaute mobile Labor MoLa vom Max-Planck-Institut für Chemie.
Besucher lassen sich die Funktionsweise erklären.

7

Das Team des mobilen Labors MoLa vom Max-Planck-Institut für Chemie.

8

Prof. Paul Crutzen, seine Frau Terttu, Dr. Ulrich Pöschl und
der Mainzer Oberbürgermeister Jens Beutel  im Gespräch vor
dem Wolken-Memory des Instituts (v.l.).

9

Paul Crutzen und seine Frau Terttu versuchen sich am
Wolken-Memory des Max-Planck-Instituts für Chemie.

10

Kinder waren den Erwachsenen beim Suchen von gleichen Wolkenbildern
deutlich überlegen. Als Gewinn gab es einen Reflektorstreifen vom
Max-Planck-Institut für Chemie.

11

Nicht nur Kinder hatten Spaß am Wolken-Memory,
auch Älteren machte das Spiel sichtlich Freude.

12

Das Team des Wolken-Memorys im Dauereinsatz
- bei bis zu 40°C und hoher Luftfeuchtigkeit ein echter Knochenjob.

13

Das Betreuerteam am Stand des Max-Planck-Instituts für Chemie.
Paul Reitz, Anna Kunert und Dr. Wolfgang Huisl (v.l.).

14

Blick in eines der fünf Ausstellungszelte des Wissenschaftsmarktes.
Anna Kunert (rechts) betreut den Stand des Max-Planck-Instituts für Chemie.