Das Alpha-Röntgen-Spektrometer, auf Englisch Alpha Particle X-Ray Spectrometer (APXS), ist ein kleines Instrument, um die chemische Zusammensetzung von Steinen und Staub auf dem Mars zu bestimmen.

Bei der NASA Mars Pathfinder-Mission im Jahre 1997 befand sich ein APXS älterer Bauart auf dem kleinen Rover Sojourner. Das APXS wurde vom Rover zu Steinen und Staubstellen gebracht, um eine chemische Analyse durchzuführen.

Ein neu entwickeltes APXS ist Teil der Nutzlast auf den beiden NASA Mars-Erkundungs-Rovern (MER), die nach ihrer Landung in 2004 den Mars seit vielen Jahren erforschen.

Drei Instrumente sind am Ende des robotischen Armes der beiden Rover angebracht: das APXS, ein Mössbauer-Spektrometer (entwickelt von der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz) und eine amerikanischen Mikroskop-Kamera. Zusätzlich gibt es einen Gesteinsschleifer, um unverwittertes Material für Untersuchungen freizulegen.

Das Dreierpack von Instrumenten ist für Messungen direkt vor Ort auf Oberflächen von Objekten in unserem Sonnensystem besonders gut geeignet.

Weitere Informationen über die Mission und APXS-Ergebnisse finden sie hier.