13.08.2018

Umverteilung giftiger Chemikalien aus der Vergangenheit

Der Monsun setzt in Südasien heute verbotene Substanzen aus früher kontaminierten Böden frei

09.08.2018

Der globalen Luftverschmutzung auf der Spur

Start der Forschungsmission „Chemistry of the Atmosphere Field Experiment in Africa” des Max-Planck-Instituts für Chemie

30.07.2018

Der Aufstieg von Tiefenwasser im Südpolarmeer könnte den CO2-Anstieg in der Atmosphäre im Holozän erklären

Was nun immer mehr zu einer Bedrohung für Mensch und Umwelt wird, hat die menschliche Zivilisation in der Vergangenheit wahrscheinlich erst möglich gemacht. Denn schon vor dem massiven Anstieg des atmosphärischen CO2-Gehalts...

23.07.2018

Überraschung aus dem Urwaldboden

Bodenorganismen im Amazonas-Regenwald können die chemische Zusammensetzung der Erdatmosphäre beeinflussen

30.06.2018

Luftverschmutzung – eine unterschätzte Todesursache

Bei Kindern in armen Ländern erhöht Feinstaub die Sterblichkeit deutlich

26.06.2018

Ehrung und Karrieresprung für chinesische Atmosphärenforscher aus Mainz

Drei Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Chemie forschen jetzt dank des chinesischen 1000 Talente-Programm an renommierten Universitäten in China.

22.06.2018

Forschung im Fokus

Die Mainzer Max-Planck-Institute veranstalten am 14. September 2018, dem Max-Planck-Tag, einen gemeinsamen Fotowettbewerb.

15.06.2018

ESRP-Meeting in Göttingen

Pressemeldung des MPI für Meteorologie in Hamburg Hamburg, 15.06.2018 Vom 6. bis 8. Juni 2018 fand das Jahrestreffen der Max-Planck-Institute der Partnerschaft Erdsystemforschung und assoziierter Institute statt.

14.06.2018

Der Januskopf des südasiatischen Monsuns

Das weltweit größte Wetterphänomen reinigt die Luft effizient von Schadstoffen, verteilt sie aber auch über den gesamten Globus

15.05.2018

NACHRUF – Friedrich Begemann (1927-2018)

Im Alter von 90 Jahren verstarb am 11. Mai 2018 der ehemalige Direktor des Max-Planck-Instituts für Chemie, Prof. Dr. Friedrich Heinrich Begemann.