Auszubildende

29.10.2018

für die Ausbildung zum Feinwerkmechaniker (m/w/d)

Wir sind ein international anerkanntes Forschungsinstitut mit ca. 300 Mitarbeitern und betreiben Grundlagenforschung im Bereich von Chemie, Physik, Biologie und Geowissenschaften. In unseren Versuchswerkstätten werden hochwertige Bauteile für wissenschaftliche Apparaturen gefertigt. Für unsere Ausbildungswerkstatt suchen wir zum 14.08.2020

Auszubildende

für die Ausbildung zum Feinwerkmechaniker (m/w/d)

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und vielseitige Ausbildung. Die praktische Ausbildung erfolgt in unserer mechanischen Lehrwerkstatt und in überbetrieblichen Lehrgängen. Von den Bewerber/innen erwarten wir einen guten Hauptschul- oder mittleren Bildungsabschluss, handwerklich-technische Begabung sowie körperliche Belastbarkeit.

Die Ausbildungsvergütung erfolgt nach dem TVAöD (Bund) mit den üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.

Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.
Die Bewerber/innen sollten zum Ausbildungsbeginn das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Es werden nur Bewerber/innen für eine Erstausbildung berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung, mit den letzten vier Schulzeugnissen, richten Sie bitte an das:
Max-Planck-Institut für Chemie (Otto-Hahn-Institut) -Personalverwaltung-
Postfach 30 60, 55020 Mainz oder Hahn-Meitner-Weg 1, 55128 Mainz

s.viehlmpicde

Erste telefonische Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Leiter der Lehrwerkstatt Herr Viehl, Tel.: 06131 / 305 1401