Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner ehrt Feuerökologen Johann Goldammer

Verleihung der Professor-Niklas-Medaille in Gold des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft an Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Johann Georg Goldammer

7. Oktober 2020

Für seinen maßgeblichen Beitrag zum Erhalt der Kultur- und Naturlandschaften Eurasiens verlieh Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner am 6. Oktober 2020 die Professor-Niklas-Medaille in Gold an Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Johann Georg Goldammer. Mit seinen wissenschaftlichen Arbeiten und seinem großen Engagement leiste er einen wichtigen Beitrag, Waldbränden weltweit vorzubeugen und diese einzudämmen. Ministerin Klöckner würdigte Goldammer anlässlich des Politischen Erntedanks in Berlin. 

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner ehrt Feuerökologen Johann Goldammer.

Feuerökologe Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Johann Georg Goldammer.

Goldammer forscht seit 1990 am Max-Planck-Institut für Chemie. Während dieser Zeit baute er die Arbeitsgruppe Feuerökologie auf und gründete das Global Fire Monitoring Center (GFMC), das an der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg angesiedelt ist. Das GFMC sorgt vorrangig für den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse aus der Feuerökologie und angrenzenden Forschungsfeldern wie Biogeochemie, Atmosphärenchemie und Klimatologie in politische Entscheidungen und vor allem in die praktische Anwendung. Die Aktualität dieser wissenschaftlichen Arbeiten zeigt sich einerseits in den durch den Klimawandel derzeit eskalierenden Landschaftsbränden (bspw. in Kalifornien) sowie andererseits in der exzessiven Nutzung von Feuer bei der Umwandlung wertvoller Ökosysteme in andere Formen der Landnutzung wie beispielsweise in den tropischen Regenwäldern Brasiliens.

Die Professor-Niklas-Medaille ist die höchste Auszeichnung, die das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zu vergeben hat. Sie trägt den Namen des ersten Landwirtschaftsministers der Bundesrepublik Deutschland, der von 1949 bis 1953 im Amt war. Verliehen wird sie an Personen, die sich durch hervorragende Verdienste und herausragendes Engagement im Bereich der Ernährungs-, Land- und Forstwirtschaft verdient gemacht haben. Zu den Preisträgern gehört auch Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer, der 2017 für sein besonderes Engagement als Bundesumweltminister und als Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen ausgezeichnet wurde.

Johann Goldammer erhält die Professor-Niklas-Medaille in Gold des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Derzeit ist Johann Georg Goldammer Vorsitzender der unabhängigen Kommission für die Entwicklung von Perspektiven des Managements von Landschaftsbränden in Griechenland. Ferner wurde er vor vier Wochen vom Umweltminister der Ukraine in den Vorsitz der Arbeitsgruppe zur Entwicklung einer nationalen Strategie des Managements von Landschaftsbränden der Ukraine berufen.

Das BMEL fördert über das Referat „Nachhaltige Forstwirtschaft und internationale Walderhaltung“ seit mehr als zehn Jahren Forschungs- und Entwicklungsvorhaben des Max-Planck-Instituts für Chemie im Bereich Feuerökologie. Derzeit wird die wissenschaftliche Zusammenarbeit durch den Aufbau bzw. die einschlägigen Forschungsarbeiten in zwei der fünf Regionalzentren des GFMC (Regional Fire Management Resource Centers) in Indonesien und in der Ukraine gefördert.

Über die Auszeichnung
https://www.bmel.de/DE/ministerium/preise-und-auszeichnungen/prof-niklas-medaille2020.html

Zur Redakteursansicht