Forschung am Institut

Das Institut umfasst derzeit vier wissenschaftliche Abteilungen und weitere Forschungsgruppen. Die aktuelle Forschung am Max-Planck-Institut für Chemie zielt auf ein integrales Verständnis der chemischen Prozesse im Erdsystem, insbesondere in der Atmosphäre und Biosphäre. Untersucht werden vielfältige Wechselwirkungen zwischen Luft, Wasser, Boden, Leben und Klima im Verlauf der Erdgeschichte bis zum heutigen durch Menschen geprägten Zeitalter, dem Anthropozän.

Aktuelles


Update: Alltagsmasken in weiteren Tests

14. September 2020

Flauschige Stoffe wie Sommersweat, Fleece oder Nikki, ein guter Sitz und mehrere Lagen Stoff sind wichtig für die Schutzfunktion

Multiphasen-Pufferung durch Ammoniak erklärt große Spannweite im Säuregehalt atmosphärischer Aerosole

10. September 2020

In besiedelten Gebieten sind anthropogene Ammoniakemissionen und der Wassergehalt wichtiger für den pH-Wert von atmosphärischen Aerosolen als die Zusammensetzung ihrer Trockenmasse

Enge klimatische Kopplung von Südpolarmeer und Antarktis während früherer Warmzeit

31. August 2020

Die Temperatur des Südpolarmeeres hing während vergangener Warmzeiten enger mit dem Ausmaß der antarktischen Vereisung zusammen als bisher angenommen, wie eine neue Studie zeigt

Yafang Cheng erhält renommierte Auszeichnung für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Aerosolforschung

31. August 2020

Wissenschaftlerin des Max-Planck-Instituts für Chemie wird mit dem Schmauss-Preis der Gesellschaft für Aerosolforschung ausgezeichnet

Seminare & Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Partnerschaft Erd-und Sonnensystemforschung

Das MPIC ist Mitglied der Partnerschaft Erd-und Sonnensystemforschung.

Zur Redakteursansicht