Aerosol- und Wolkenchemie

Arbeitsgruppe PD Dr. Johannes Schneider

Oben links: Messstation Jungfraujoch, Schweizer Alpen; oben rechts: HALO am Flughafen Tainan, Taiwan; unten links: Polar 6 auf Spitzbergen; unten rechts: Messstation CAO auf Zypern. Bilder: J. Schneider, MPIC

Unsere Arbeitsgruppe untersucht die chemische Zusammensetzung von Aerosolpartikeln und die Auswirkungen der Aerosolchemie auf atmosphärische Prozesse. Hierzu zählt zum Beispiel die Bildung von Wolken oder von neuen Partikeln. Wir betrachten sowohl den anthropogenen Einfluss von Flugzeugemissionen, Dieselabgaspartikeln oder der Verbrennung von Biomasse wie auch den natürlichen Einfluss von biologischen Aerosolpartikeln oder Wüstenstaub auf das atmosphärische Aerosol und die Wolkenbildung. Für unsere Messungen nutzen wir hauptsächlich online-Aerosolmassenspektrometrie, es kommen aber auch andere Methoden der Aerosolmesstechnik zum Einsatz. Das Arbeitsspektrum schließt Labor- und Feldmessungen ein, die wir am Boden und vom Flugzeug aus durchführen.

Zur Redakteursansicht