Pressemeldungen

Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen

Neues Verfahren verbessert die Identifikation und Quantifizierung von Stickoxidquellen per Satellit mehr

Physiker des Max-Planck-Instituts für Chemie in Mainz erhält den James C. McGroddy-Preis für neue Materialien mehr

Den Mond in der Nase

15. Juli 2019

Max-Planck-Forscher gehörten zu den ersten, die vor 50 Jahren Proben von Mondgestein analysieren durften mehr

Klimaforscher lösen Rätsel einer riesigen Aerosol-Schicht in der Atmosphäre mehr

Ein internationales Forscherteam fand heraus, dass der Tagish Lake-Meteorit, der vor 19 Jahren in Kanada einschlug, große Mengen an kohlenstoffhaltigem Material enthält, das in den äußeren Bereichen des Sonnensystems gebildet wurde. Die Entdeckung wirft ein neues Licht auf die Herkunft des Himmelskörpers. mehr

Das Max-Planck-Institut für Chemie trauert um Prof. Dr. Peter Warneck mehr

Meteoritenanalysen zeigen, dass unser Sonnensystem aus doppelt so viel Supernova-Staub besteht als bisher angenommen. mehr

Wissenschaftler des MPI für Chemie entwickeln eine Methode, mit der Petroglyphen genauer datiert werden können mehr

Ein wasserstoffreiches Material wird unter hohem Druck bei minus 23 Grad Celsius supraleitend mehr

Die Verbrennung fossiler Rohstoffe ist die wichtigste Ursache für Luftverschmutzung und damit verbundene Gesundheitsbelastungen mehr

Neubewertung der Gesundheitsrisiken durch Luftschadstoffe ergibt unerwartet hohes Sterblichkeitsrisiko speziell durch Herzkreislauferkrankungen mehr

Große Mengen von Rußpartikeln aus Waldbränden können in der Stratosphäre zu starker lokaler Erwärmung führen und das regionale Klima beeinflussen. mehr

Mit einer Baumpflanzung im Botanischen Garten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz erinnern Nobelpreisträger Paul Crutzen, Max-Planck-Direktor Ulrich Pöschl und Kollegen an den verstorbenen Wissenschaftler Abraham Horowitz. Der israelische Professor forschte regelmäßig am Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz und beschäftigte sich zuletzt intensiv mit dem Thema Anthropozän, dem von Menschen geprägten Erdzeitalter. mehr

Die Isopren-Konzentration in der Luft gibt objektive Hinweise, für welches Alter eine Produktion zugelassen werden sollte mehr

Forscher entwickeln eine Methode, um die Konzentrationen der kurzlebigen Hydroxyl- und Chlorradikale über mehrere Jahre hinweg zu bestimmen mehr

Die Arbeitsgruppe Anthropozän trifft sich am Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz mehr

Der Monsun setzt in Südasien heute verbotene Substanzen aus früher kontaminierten Böden frei mehr

Start der Forschungsmission „Chemistry of the Atmosphere Field Experiment in Africa” des Max-Planck-Instituts für Chemie mehr

Zur Redakteursansicht